Wir begrüßen das neue Mitglied infas 360 GmbH im DDGI!

Mit Gründung der Firma trat infas 360 GmbH, eine Tochtergesellschaft der infas Holding AG, in den DDGI ein.
Der Deutsche Dachverband für Geoinformation stellt seit je her eine wichtige Schnittstelle zwischen Öffentlicher Hand und der Wirtschaft dar" Gerade in Zeiten ubiquitär verfügbarer amtlicher „Open Geodata“ und „unternehmensspezifischer Big Data“ liegt die zukünftige Herausforderung in der effizienten Verbindung und Ausschöpfung beider Datenquellen gerade auch hinsichtlich wachsender urheberrechtlicher wie datenschutzrechtlicher Fragestellungen. Dabei steht der unternehmerische Nutzen allem voran“, so der Geschäftsführer Michael Herter zur Mitgliedschaft im DDGI.

Eine Pressemitteilung der infas 360 GmbH zur Neugründung finden Sie unter   pdf  INFAS 360: Neugründung der infas 360 GmbH

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

DDGI mit dem Thema Energie dabei!

imaGIne-2 logo-GI-EXPERTISEIn einem international besetzten Vorbereitungstreffen beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Bonn wurden jetzt die Konturen der europäischen imaGIne-2-Konferenz konkretisiert.

Wie angekündigt, gelang es dem DDGI, nach der erfolgreichen imaGIne-1 in Dublin 2013, diese europäische Spitzenveranstaltung der Geo-Information 2014 nach Deutschland zu holen. imaGIne-2 wird vom 7. bis 9. Oktober im Rahmen der INTERGEO in Berlin stattfinden.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Auch auf der INTERGEO 2013 in Essen bewährt sich der Verbändepark als zentraler Treffpunkt für Mitglieder und Messebesucher.

Intergeo2013 Verbaendepark-4 web 
Bild : INTERGEO 2013, Fotograf: Nico Herzog

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

imagine-2 als europäische Konferenz für das Geoinformationswesen.

Die imagine-2 wird im Rahmen der internationalen Fachmesse INTERGEO am 8. und 9. Oktober 2014 in Berlin stattfinden. Ziel ist es, mit hochkarätigen Referenten und einem umfangreichen, durch die GI-Dachorganisationen der EUROGI-Mitgliedsländer gestalteten Programm als Magnet für alle europäischen GI-Interessierten zu dienen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

PRESS RELEASE

FROM     Bruce McCormack (EUROGI President)
DATE        10/10/13    For Immediate Release
SUBJECT       Announcement of the 2nd EUROGI imaGIne-conference 2014 at this year’s Intergeo

“GI-EXPERTISE – MADE IN EUROPE” is the motto of EUROGI’S SECOND ”imaGIne” IN BERLIN 2014

EUROGI, the European Umbrella Organisation for Geographic Information, federating Geo-Information (GI) communities in over 20 European countries, has announced today its intention to organise the 2nd conference of its successful imaGIne brand together with the Intergeo on 8 and 9 October 2014 in Berlin. “After a long break there is a new value seen in emphasising European Geo-Information expertise within the increasingly competitive global market and offering a platform for exchange of best practice between European countries” said EUROGI President Bruce McCormack at a press conference at this year’s Intergeo in Essen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Im Rahmen der Umsetzung der Open-Data-Initiative des Landes Berlin werden zum 1. Oktober 2013 die bislang festgesetzten Preise und Bezugsbedingungen für die amtlichen Karten und weitere Produkte der Geoinformation vollständig aufgehoben.

Das teilte die für Geoinformation zuständige Abteilung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt mit. Die gebührenrechtlichen Vorschriften, z. B. für amtliche Auszüge aus dem Liegenschaftskataster, bleiben jedoch bestehen. Für die Bereitstellung von Daten auf maschinenlesbaren Datenträgern werden marginale Gebühren (Grenzkosten) erhoben.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

DDGI-Präsident Udo Stichling überreicht das neue Positionspapier des DDGI „Open Government Data – Verwaltungsdaten frei für Wirtschaft und Gesellschaft" an das Bundesinnenministerium

2013-06-26_Uebergabe_PosPa-OGD_web
Übergabe des Positionspapieres an Frau MinDir'n Beate Lohmann in Vertretung für die zuständige Staatssekretärin
im BMI Frau Rogall-Grothe durch Herrn Udo Stichling, Quelle: © DDGI 2013

Anlässlich des Zukunftskongresses Staat & Verwaltung hat DDGI-Präsident Udo Stichling am 26. Juni in Berlin das DDGI-Positionspapier „Open Government Data – Verwaltungsdaten frei für Wirtschaft und Gesellschaft" an Beate Lohmann, Ministerialdirektorin im Bundesministerium des Innern (BMI) überreicht. Das Positionspapier zeigt die Innovationspotentiale von Open Government Data für Bürger und Wirtschaft auf, analysiert die Voraussetzungen für eine nachhaltige Strategie und spricht sechs Handlungsempfehlungen aus. Beispiele für Open Government Portale ergänzen die Empfehlungen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)