Vernetzung von Geobasis-, Geofach- und Fernerkundungsdaten - Ressource der Digitalisierung

Der GDI Sachsen e.V. lädt die interessierte GIS-Community auch für 2019 wieder zum Sächsischen GIS-Forum ein.

Das 16. Sächsische GIS-Forum findet am 30. Januar 2019 statt. Als Tagungsort hat der GDI-Sachsen e.V. hierfür das Rathaus der Stadt Dresden (Goldene Pforte), Dr.-Külz-Ring 19, 01067 Dresden, gewählt.
Die Vorträge werden sich mit der Themenstellung „Vernetzung von Geobasis-, Geofach- und Fernerkundungsdaten - Ressource der Digitalisierung“ befassen.

Als Key Note Speaker für das 16. Sächsische GIS-Forum konnten wir Herrn Dr. Hannes Taubenböck (DLR) gewinnen.
Er wird zum Thema "Distanz schafft Klarheit - Ein kritischer fernerkundlicher Blick auf die Urbanisierung unseres Planeten" referieren und seine Expertise zur stadtgeographischen Forschung per Fernerkundung präsentieren. Im Fokus des Vortrages werden der hochdynamische Prozess der Urbanisierung sowie Big Earth Data stehen.
Die Anmeldung zum 16. GIS-Forum ermöglicht Ihnen die Teilnahme an technischen Workshops, die bereits am 29. Januar 2019 in den Räumlichkeiten der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (HTW Dresden), Mensa Reichenbachstraße, Fakultät Geoinformation stattfinden. Die folgenden Workshops sind geplant und werden von der HTW Dresden und dem Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN) vorbereitet:
Workshop 1: „Geoportal Sachsenatlas - Schnittstelle zu E-Government und INSPIRE“ (GeoSN)
Workshop 2: „PostgreSQL und PostGIS als Geodatenbank“ (HTW)
Workshop 3: „Mein erstes Python-PlugIN“ (HTW)

Die Anmeldung zum GIS-Forum 2019 ist unter https://www.gdi-sachsen.de/anmeldung.html möglich.
Bitte merken Sie sich die beiden Termine vor.
Der GDI Sachsen e.V. freut sich, Sie als Besucher begrüßen zu dürfen.

Die vorläufige Agenda finden sie hier.