Schallmauer von 200 Anmeldungen durchbrochen

Am 25.11.2020 – 10.00 – 16.30, findet das 8. Deutsche GeoForum in diesem Jahr als digitale Konferenz statt.

Das digitale Format wird die sozialen Kontakte einer Präsenzveranstaltung nicht ersetzen können, aber wir haben für das GeoForum D I G I T A L den Programmablauf und die Programmgestaltung dem Online-Format angepasst.

Das digitale Konferenzformat bietet ein virtuelles „Tagungshotel“ mit Rezeption, Foyer und dem Main-Room (Vorträge) sowie 8 Meetingrooms, In den Meetingrooms können Sie die Sponsoren treffen, wie auch nach den Vorträgen am Vormittag und am Nachmittag die Referentinnen /Referenten und die Expertinnen /Experten.

Melden Sie sich hier an: https://geoforum.ddgi.de/anmeldung/

 WAS - WIE - WANN - WER - WO

WAS?   - vier Themensessions mit hochaktuellen Themen unserer Zeit.

             - Kurzvorträge, aktive Beteiligung mit Fragen per Onlinetool.

             - Meetingrooms zum direkten Austausch per Webmeeting mit den

               Referentinnen / Referenten, Expertinnen / Experten

WIE?   - direkte Beteiligung über eine Onlinefragetool

             - Eingabe der Fragen nach jedem Vortrag

WANN?- 25.11.2020 – 10.00 – 16.30 , (siehe Programm)

WER?   - Die Themensessions werden moderiert. Zwei bis drei Referentinnen /

               Referenten werden Kurzvorträge halten. Expertinnen / Experten stehen

               für Fragen zur Verfügung.

WO?     - https://voxr.com/geoforum - hier finden Sie:

             - alle Informationen um das 8. Deutsche GeoForum herum

Melden Sie sich hier an: https://geoforum.ddgi.de/anmeldung/

Wir alle werden durch die Coronapandemie und deren Folgen vor große Herausforderungen gestellt und in einer Unmittelbarkeit, die keine Alternativen oder das Herauszögern erlaubt. Viele Menschen haben die Erwartung und die Hoffnung, dass sich durch dieses Ereignis auch der Blick auf andere Katastrophen (Klimaveränderungen, Dürren, globale Ungerechtigkeiten, Mobilität der Zukunft u.v.m.) unserer Zeit verändert und wir alle auch hier die Dringlichkeit des Handelns erkennen.

Die Geoinformation und die Technologien der Digitalisierung können und werden hier zu den Transformationsprozessen einen wesentlichen Beitrag leisten. Mit unserem 8. Deutschen GeoForum wollen wir dazu einen Beitrag leisten.