Eine Pressemitteilung des DDGI-Mitglieds Verband Deutscher Vermessungsingenieure (VDV):

Professor Dr. Manfred Weisensee, Präsident der Jade Hochschule, ist am vergangenen Freitag (8. November) in Köln mit dem GOLDENEN LOT ausgezeichnet worden. Der Verband Deutscher Vermessungsingenieure (VDV) würdigt mit dieser Auszeichnung Weisensees außergewöhnliches Engagement für die deutsche Geodäsie und Kartographie. Die Laudatio hielt die Vorjahrespreisträgerin Stella Deetjen.

Preisträger des Goldenen Lotes Prof. Dr. Manfred Weisensee, Laudatorin und Vorjahrespreisträgerin Stella Deetjen, VDV-Präsident Wilfried GrunauBesonders hervorgehoben wurden sein Engagement als langjähriger wissenschaftlicher Berater des wohl wichtigsten deutschsprachigen Fachmagazins der angewandten Geodäsie, die ehrenamtliche Präsidentschaft der Deutschen Gesellschaft für Kartographie und seine wissenschaftliche Reputation. Manfred Weisensee habe Zukunftstrends sehr früh erkannt und entsprechend agiert, sagte die Laudatorin, beispielsweise mit seiner Beteiligung an der Einführung des Geoinformationswesens an der Hochschule in Oldenburg bereits in den 1990er Jahren. Heute wisse man, dass Geodaten (= ortsbezogene Informationen) nicht mehr losgelöst von digitalen Geschäftsprozessen betrachtet werden können, sondern innovativen Mehrwert ermöglichen. Dieses Potenzial früh erkannt zu haben und sich mit anderen Fachgebieten zu vernetzen, sei eine der wichtigen Leistungen von Manfred Weisensee. Ebenso seien viele seiner Forschungsprojekte sehr vorausschauend gewesen, wie z.B. „North Sea Sustainable Energy Planning“ oder auch „Hydrogen Transport Economy“.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Eine Pressemitteilung der GDI-DE und des Wirtschaftsrats GDI-DE

Stuttgart, 18.09.2019

Der Vorsitzende des Lenkungsgremiums GDI-DE, Rolf-Werner Welzel und der Sprecher der Koordinierungsgruppe des Wirtschaftsrats GDI-DE, Prof. Dr. Gerd Buziek haben am Mittwoch den 18.09.2019 im Rahmen der INTERGEO den Letter of Intent zur Zusammenarbeit beim Ausbau der Geodateninfrastruktur Deutschland am Stand des BKG/GDI-DE unterzeichnet.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

DDGI 7. GeoForum Grafik A5 Digital 190520Auf Grund zahlreicher Anfragen haben wir uns entschlossen die Frist für den Call for Papers für das 7. Deutsche GeoForum auf den 10. Juli 2019 zu verlängern.

Weitere Informationen zum Call, dem GeoForum selbst sowie die Möglichkeit zur Teilnahmeanmeldung finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite https://geoforum.ddgi.de.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

7. Deutsches GeoForum 2019Mit dem 7. Deutschen GeoForum greift der DDGI in seinem 25. Jubiläumsjahr die aktuellen Themen der GeoIT, Erdbeobachtung, Navigation sowie der komplementären Querschnittstechnologien wie BigData, CloudComputing, Digitalisierung, Künstliche Intelligenz und Maschine Learning, auf.

Die Geoinformationswirtschaft trägt auf Basis dieser Technologien mit dazu bei, Lösungen zur Bewältigung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft zu schaffen: Klimaschutz, Umwelt- und Naturschutz, Ressourceneffizienz und Rohstoffbeschaffung, Erneuerbare Energien, Zugang zu sauberem Wasser, Gesundheit, demografischer Wandel, nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, Mobilität mit intelligentem, umweltfreundlichem und integriertem Verkehr, sichere Gesellschaften, globale soziale Gerechtigkeit, der demografischen Entwicklung und den Zugang zu Informationen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Wir freuen uns die WESSLING GmbH als neues Mitglied begrüßen zu können. WESSLING logo slogan

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Wir freuen uns das Referat 9 - Geoinformation und Raumbeobachtung des Regionalverbandes Ruhr als neues Mitglied begrüßen zukönnen.RVR Logo

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

am 8. und 9. Mai 2019 findet in Bochum die internationale Konferenz „Copernicus meets Galileo – Earth Observation – Navigation – GeoIT“ statt. Der DDGI ist Partner im Netzwerk CopServ. Er und seine Mitglieder unterstützen die Konferenz.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)