Termine unter 'Mitglieder Veranstaltungen'

Drucken
Termine unter 'Mitglieder Veranstaltungen'
Freitag, November 27, 2020

Termin Name

Datum

Training Workshop “River Basin Sediment Monitoring and Management”

7.-11. September 2020 in Koblenz Training Workshop “River Basin Sediment Monitoring and Management” The workshop under the umbrella of UNESCO’s International Sediment Initiative aims to provide knowledge on sediment measurement and monitoring, how to transfer measurement and monitoring results to management solution, how to improve current sediment management strategies to find sustainable solution and how to evolve from local river management to integrated landscape management. Although we will focus on suspended sediments in inland waters, we also want to highlight possible impacts on downstream areas, including estuaries and coastal zones. The workshop focuses on training and capacity building. It is co-organized by the BfG, the International Centre for Water Resources and Global Change (ICWRGC) and the International Research and Training Centre for Erosion and Sedimentation (IRTCES, Beijing, China).
Montag, September 07, 2020 8:00 - Freitag, September 11, 2020 16:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Informationsveranstaltung für die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung zum Integrierten Mess- und Informationssystem des Bundes

15./16. September 2020 in Koblenz Informationsveranstaltung für die Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung zum Integrierten Mess- und Informationssystem des Bundes Das Messnetz zur Überwachung der Umweltradioaktivität in Bundeswasserstraßen ist Bestandteil des Integrierten Mess- und Informationssystems des Bundes (IMIS) und wird von der BfG in enger Zusammenarbeit mit der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) betrieben. Ziel der Informationsveranstaltung ist die Pflege der guten Zusammenarbeit und die Schulung des WSV-Personals im Umgang mit den radiologischen Warnstellen.
Dienstag, September 15, 2020 8:00 - Mittwoch, September 16, 2020 16:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Workshop „Moderne Wasserstandsmessung im Küstenbereich“

23./24. September 2020 in Hamburg Workshop „Moderne Wasserstandsmessung im Küstenbereich“ Das BfG-GNSS-Messnetz zur Georeferenzierung und zum Monitoring von Pegeln im Küstenbereich startet in den Wirkbetrieb. Dies ist Anlass, um die derzeitigen Anforderungen, Methoden und Techniken zur Wasserstandsmessung im Küstenbereich zu diskutieren. Insbesondere werden in diesem Workshop die Bestimmung der Pegelfest-, Pegelnullpunkte und der Wasserstände thematisiert. Auf der Basis der heutigen technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten sind die aktuellen Nutzerbedarfe der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV), des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH), der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) und der BfG zu schärfen und Lösungspotenziale zu entwickeln.
Mittwoch, September 23, 2020 9:00 - Donnerstag, September 24, 2020 16:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

Internationales Symposium zum Thema: „Die chemische Monitoringstation der Zukunft“

7.-9. Oktober 2020 in Koblenz Internationales Symposium zum Thema: „Die chemische Monitoringstation der Zukunft“ Das Monitoring des chemischen Wasserstatus in nahezu Echtzeit beinhaltet mehrere Herausforderungen:Die zwei größten sind (a) die nahezu unüberschaubare Menge vorhandener chemischer Spezies und (b) die verzögerte Verfügbarkeit und Auswertung von Daten aufgrund des vorherrschenden Einsatzes von Offline-Analysetechniken. Eine umfassende, zeitnahe Bewertung des chemischen Wasserkörperzustands bietet die Möglichkeit, die Wasserqualität (z. B. für die Trinkwassergewinnung aus Uferfiltrat) besser vorherzusagen, rechtzeitig auf Bedrohungen zu reagieren und Kontaminationsquellen besser zurückverfolgen zu können. Dies ist besonders wichtig bei Extremereignissen, die heutzutage zu Datenlücken und erheblichen Unsicherheiten bei der Berechnung von Massenbilanzen führen. Die Organisatoren begrüßen Vorträge und Posterpräsentationen aus Wissenschaft und Industrie. Das Symposium ist offen für Beiträge zu folgenden Themen: Inline-/Online-/Atline-Techniken zur Überwachung von Oberflächengewässern Echtzeitnahe Plausibilisierung, Auswertung und Bereitstellung von Daten Wassermonitoring- und Beobachtungsschnittstellen Nichtstationäres autonomes Monitoring Automatische Probenahme, Anreicherung und Konservierung Überbrückung der Lücke zwischen Labor und Überwachungsstationen Tracer-, Speziierungs- und Umweltverhaltens-Modellierung Massenspektrometrie beim Monitoring Die Veranstaltung richtet sich an die internationale wissenschaftliche Gemeinschaft, Behördenvertreter, Schutzkommissionen und weitere fachlich Interessierte.
Mittwoch, Oktober 07, 2020 9:00 - Freitag, Oktober 09, 2020 16:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

7. Workshop zur Gewässergütemodellierung

2./3. November 2020 in Koblenz 7. Workshop zur Gewässergütemodellierung Der Workshop bietet eine Plattform zum wissenschaftlichen Austausch über den Einsatz von Gewässergütemodellen zu aktuellen Umweltthemen wie Nährstoffbewirtschaftung und ihre Folgen für die Eutrophierung, Schadstoff- und hygienische Belastungen sowie Auswirkungen des Klimawandels in Flüssen und Ästuaren. Auch Beiträge zu laufenden Entwicklungsarbeiten an Gewässergütemodellen und zur Einbindung in integrative Modellsysteme sollen diskutiert werden. Der Workshop richtet sich an das interessierte Fachpublikum aus Bundes- und Landesbehörden, Beratungsbüros und Verbänden sowie aus Forschung und Lehre.
Montag, November 02, 2020 9:00 - Dienstag, November 03, 2020 16:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

22. Gewässermorphologisches Kolloquium „Langfristige Entwicklungen des Sedimenttransports in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“

4./5. November 2020 in Koblenz 22. Gewässermorphologisches Kolloquium „Langfristige Entwicklungen des Sedimenttransportsin Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“ Der Sedimenttransport ist Integral verschiedener vergangener und aktueller Einflussfaktoren, deren jeweilige Wirkung verstanden sein muss, um eine qualifizierte Projektion in die Zukunftwagen und geeignete Managementmaßnahmen auswählen zu können. Ziel des Kolloquiums ist es, den Ursache-Wirkungs-Zusammenhang im Wandel der Zeit zu beleuchten, Methoden derEntkopplung der Einflussgrößen aufzuzeigen sowie Einflussstärken von z. B. Landnutzung, Management, Extremereignissen oder Klimawandel über die Zeit beispielhaft zu quantifizieren.Daneben wird auch die Erfassung von raum-zeitlichen Sedimenttransportprozessen adressiert.Räumliche Schwerpunkte stellen die großen deutschen Flussgebiete dar.Das Kolloquium richtet sich an die mit dem Thema befassten Kollegen aus Behörden, Forschungseinrichtungen, Verbänden, Ingenieurbüros sowie an die interessierte Fachöffentlichkeit.
Mittwoch, November 04, 2020 8:00 - Donnerstag, November 05, 2020 16:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht

7. Kolloquium „Die Variabilität natürlicher Prozesse – Eine Herausforderung bei der Planung von Fischaufstiegsanlagen“ in der Reihe „Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit der Bundeswasserstraßen“

24./25. November 2020 in Karlsruhe7. Kolloquium „Die Variabilität natürlicher Prozesse – Eine Herausforderung bei der Planung von Fischaufstiegsanlagen“ in der Reihe „Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit der Bundeswasserstraßen“Hydrologische, hydraulische und biologische Prozesse weisen von Natur aus eine hohe Variabilität auf. Für die Planung von Fischaufstiegsanlagen sind klare Bemessungsvorgaben erforderlich.Hieraus resultiert die Notwendigkeit, sich mit der Variabilität der relevanten Prozesse und deren Berücksichtigung in Bemessungskonzepten auseinanderzusetzen. Das Kolloquium benennt Herausforderungen und zeigt Lösungsansätze auf.Das Kolloquium ist eine gemeinsame Veranstaltung der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) und der BfG.
Dienstag, November 24, 2020 8:00 - Mittwoch, November 25, 2020 16:00
Diese Veranstaltung wiederholt sich nicht
Powered by JCal Pro - the Joomla Calendar
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok